Fifty Shades of Handwerk – 13. Oktober 2018

16.10.2018 //

Eine perfekte Showtreppe, Models – und die schönsten Fashion-Looks für untendrunter.
Das geht fast immer und insbesondere in der Präsentationshalle eines Holzhandels,
denn diese Show führt zusammen, was zusammengehört: Sinnlichkeit, Leidenschaft
und Kreativität. Und so wundert es nicht, dass dieser großartige Abend den Titel
„Fifty Shades of Handwerk“ trägt. Diese von pluswerker.de mit einem Augenzwinkern
inszenierte und präsentierte Gala im Nürnberger Hafengebiet bringt die Themen auf den
Punkt – mit magischen Momenten und verführerischen Angeboten.
Rund 300 Gäste erlebten einen Abend mit außergewöhnlich außergewöhnlicher Vielfalt,
die zum Anfassen, Hinschmecken, Wohlfühlen, Hinschauen, Gefallen, Staunen, Suchen und
Finden einlud: Zeitgenössische Skulpturen aus Afrika, kunstvolle Lichtobjekte, exklusive
Schmuck-Accessoires und Handtaschendesign boten eine Wish-to-have-Kollektion,
Cocktailbar, Styling- und Kulinarikangebote ein Wish-to-taste, das kaum Wünsche offenließ.

 

Mangos im Weggla

11.03.2017 //  

Küchengalerie und Innenausbau Schramm ist mit anderen Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg ins Halbfinale der 1. Toyota Handwerksmeisterschaft 2016/2017 eingezogen.

Toyota hatte im Herbst 2016 zur Teilnahme an der ersten Handwerksmeisterschaft in Deutschland aufgerufen. Bundesweit haben sich daraufhin Hunderte von Unternehmen beworben. Aber nur die zehn besten Teams wurden zu einem großen Meisterschaftsfinale Ende Januar 2017 nach Köln eingeladen. Als Frankens brillanteste Handwerker waren natürlich auch die Pluswerker (Ein im Jahr 2006 gegründetes Netzwerk von Spezialisten und Handwerksunternehmen aus der Metropolregion Nürnberg) am Start.

Alexander Schramm (Küchengalerie & Innenausbau Schramm, Langenzenn), der Münsteraner „Tatort“-Kommissar Axel Prahl, Teamleiterin Jutta Mackeldey (WohnRaumProfi Böden, Treppen & Innendesign, Nürnberg)
Caroline und Benedict Herzog (Herzog Sanitär- & Energietechnik, Allersberg) und Stefan Schwarz als Gast-Pluswerker (v.l.n.r.)

Unter dem Teamnamen „Mangos im Weggla“ überzeugten die Pluswerker (www.pluswerker.de) an den Wettkampftagen und bewältigten die unterschiedlichsten Herausforderungen und Spielstationen in der Natur des Bergischen Landes mit Bravour. Gleich am ersten Tag der Meisterschaft wurde über den Einzug ins Halbfinale entschieden. An zehn spannenden Stationen kam es – mal nach Zeit, mal nach Punkten – auf Geschick, Kreativität und Teamkommunikation an. Am Ende des Tages als die Ergebnisse bekanntgegeben wurden, war die Überraschung dann auch nicht allzu groß: Die Pluswerker, inzwischen allseits bekannt unter dem Namen „Mangos im Weggla“, waren auf dem zweiten Platz und damit qualifiziert fürs Halbfinale in der Kölner Lanxess Arena. Vor dem Eishockeyspiel der Kölner Haie gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven wurde das Halbfinale auf dem Eis ausgespielt. Aber leider reichten die erzielten Treffer nicht für den Finaleinzug. Dreimal waren es wirklich nur hauchdünne Millimeter, die zum Sieg fehlten.

In der Toyota-V.I.P-Loge genoss das „Fastsiegerteam“ mit Alexander Schramm nach seinem Ausstieg den Triumph der Kölner Haie (3:2) und die Stimmung inmitten von 15.177 begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern.

Das entsprechende Video dazu können Sie sich hier ansehen.